Project Kraken

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • SO heute hab ich mal den Vergaser scharf gemacht.

      Ergebnis sieht so aus, dass er wenn er kalt is jedesmal senkrecht steht.
      Auf Betriebstemperatur kommt er bei jedem Gasstoß 5-10cm vorne hoch.
      Wenn ich abbremse und sofort wieder Gas gebe steht er ebenfalls in 50% der Fälle senkrecht.

      Hab mal die Kerze rausgeschraubt, sah für mich eher gräulich als rehbraun aus, hab ihn dann wieder bissl fetter gedreht, muss jetzt allerdings mal auf der Wiese testen.
      Reso wird verdammt warm, aber das wundert mich bei dem dünnen Blech nicht.

      Messen konnte ich keine Temperatur weil die Batterie von meinem Temp. Fühler leer ist und ich keine KNopfzelle da hab...

      Reso hab ich einigermaßen dicht bekommen, ausm Krümmer direkt am Auslass sifft bis jetzt zumindest nichts raus und die Schrauben sind noch fest.

      Enddrehzahl ist vergleichbar mit dem 29,5er. Rein vom Gehör her.

      Wenn ich härtere Federn drin hätte (Finde aber keine härteren leider), wäre das mit den Wheelies vermutlich um einiges einfacher.

      DIe Übersetzung von 17/57 ist für die Straße perfekt. MAl gucken wie das auf der Wiese mit den Knobbys aussieht, weil der hat untenrum schon ordentlich Drehmoment.

      Entweder beißen sich die Knobbys gut rein oder ich hab permanent unfahrbar Wheelspin.

      Mit den NOmads vom Losi kann man damit nicht einmal im Ansatz auf der Wiese fahren.

      Den 1048er von WSW hab ich ebenfalls heute bekommen (1,5Wochen Lieferzeit). Der kommt aber wie gesagt in den Losi. Sieht aber top verarbeitet aus und schön poliert!
      FG Monstertruck 2WD powered by G295+JetPro
      FG Monstertruck 4WD WB535 powered by Castle 2028 800kv
      Losi 5ive-T powered by G320+VRC 32cc
      Kraken Class 1 TSK-B powered by G320 +Borki Pipe
      Traxxas Revo 2.5R (Brushless)
      Kyosho Mad Force Kruiser VE
      Armattan Chameleon Ti FPV Freestylecopter (5") + BETA75x Tiny Whoop
      AR Wing (900mm)
    • Soo konnte endlich mal ein Video machen nachdem es mir bei der letztem Fahrt nen Pin der Antriebswelle verrissen hatte.

      Karre läuft noch etwas fett und leider siffts ausm Krümmer direkt am Motor und am Übergang zum Reso raus. Muss nochmal runter und plan gemacht werden.

      FG Monstertruck 2WD powered by G295+JetPro
      FG Monstertruck 4WD WB535 powered by Castle 2028 800kv
      Losi 5ive-T powered by G320+VRC 32cc
      Kraken Class 1 TSK-B powered by G320 +Borki Pipe
      Traxxas Revo 2.5R (Brushless)
      Kyosho Mad Force Kruiser VE
      Armattan Chameleon Ti FPV Freestylecopter (5") + BETA75x Tiny Whoop
      AR Wing (900mm)
    • Ich hab mir grade deinen ganzen thread durchgelesen, war echt spannend! hat mich an meine Anfangszeit erinnert, habe auch alles ziemlich genau so durchlaufen wie du es geschildert hast. Ich würde dir noch empfehlen solche Uniballgelenke vorne und hinten zu verbauen

      ebay.de/itm/Gelenkkopf-Innen-A…m:mP6mPl52eTOtQTbQq2Mlsug

      Motor geht gut, ist das immernoch 17/57?
      Wenn du weiterhin nur auf arealen so groß wie im Video fährst würde ich auch dabei bleiben, alles andere geht nur zu sehr auf die Kupplung.
      Wer macht denn dieses Lenksystem von dir? Sieht sehr interessant aus, der platz ist besser genutzt als die RP oder Stuntman lenkung.
    • Hey, danke für dein Feedback!

      Freut mich dass dir meine Berichterstattung zusagt :P

      Jop ist 17/57 und fahr quasi nur auf der Wiese. Jop da hast recht, Kupplung wird bei sowas natürlich gut vergewaltigt.

      Muss allerdings demnächst mal den Krümmer demontieren und plan machen, sifft ja leider raus. Zwar ewiges Thema, aber ich bin total im Freizeitstress das glaubt man nicht :phat: :phat: :phat:
      Seit ich mit dem FPV Coptern angefangen hab und die Jungs immer fliegen gehen wirds mit den Autos recht stressig. Aber hab die letzten Wochen genutzt und ordentlich an meinen Autos geschraubt. Gefahren wird aber grad leider eher die 1:8er Ecke bzw. der große FG 1:5 Brushless.

      Lenksystem ist von DSM, das hab ich damals günstig bekommen, Glaub mit Saver etc. komm ich da auf ca. 50EUR.

      Funktioniert soweit gut und ist auch besser als Stock, allerdings ist die Feder in meinem FG Saver viiiiiiiiiiiiiiel zu weich. Muss da mal bei Gelegenheit ne härtere bestellen.

      Pin von ner Antriebswelle ist mir auch letztens mal gebrochen, aber ist dank FLM ja schnell getauscht.

      SO als Gesamtpaket finde ich die Kiste schon sehr gelungen. Optisch auf jedenfall ein Hingucker.

      Richtig enttäuscht bin ich eigentlich nur vom allseits beliebten Hersteller KRAKEN. Meine X2e Querlenker sind ALLE an den Stiften ausgeschlagen und wackeln. VIel gefahren bin ich mit dem Teil ja nicht und SPrünge sowie Überschläge gabs nicht viel. Dasselbe bei den Panels vom TSK-B Cage. DIe sind so dermaßen empfindlich, sodass ich schon viel Risse hab und auf einer Seite ist mir auch schon nen fettes Stück weggebrochen... Und die Karre wird von mir aufgrund ihrer, zumindest gefühlten, Instabilität eher schonend behandelt (Ja ich weiß Baja ist eig stabil).

      Zum Vergleich: Beim Losi fahr ich seit über 40 Litern noch die ersten Querlenker und keiner ist ausgeschalgen (Einen hab ich mal zerlegt geb ich zu :P)


      ACHTUNG OFFTOPIC:


      Der alte Motor dient nun übrigens in meinem 2WD FG Monster und sorgt mit dem Jetpro für folgendes:


      Witzigerweise sifft der hier genauso ausm Auslass wie schon im Baja. Sprich ich muss glaub mal die Fläche vom Auslass wo der Krümmer anliegt mitm Haarlineal unter die LUpe nehmen. Irgendwas war ja schon immer faul mit dem Motor. Genauso sind beide KW Lager am Arsch. Haben viel Radialspiel. Hab den damals von Borki gekauft und war neu aufgebaut und nach nicht mal 10 Litern schon hinüber. Ist mir auch noch nie passiert.
      FG Monstertruck 2WD powered by G295+JetPro
      FG Monstertruck 4WD WB535 powered by Castle 2028 800kv
      Losi 5ive-T powered by G320+VRC 32cc
      Kraken Class 1 TSK-B powered by G320 +Borki Pipe
      Traxxas Revo 2.5R (Brushless)
      Kyosho Mad Force Kruiser VE
      Armattan Chameleon Ti FPV Freestylecopter (5") + BETA75x Tiny Whoop
      AR Wing (900mm)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DFKMc ()

    • Der FG zieht ja schöne Wheelies :D geiles Ding
      Ja von Kraken hab ich auch immer gemischtes gehört, manchmal gutes manchmal schlechtes. Als fix kann ich dir empfehlen vielleicht mal die querlenkerlöcher auf 8mm oder 7,9 aufzubohren und da dann 8x1 messingrohre reinzustecken, vielleicht mit etwas sekundenkleber. Dann hast du buchsen installiert und die sollten eigentlich dann nicht weiter ausschlagen.
      Der grund warum die Losi länger halten ist, weil die mit 30% o.ä. Glasfaser gefüllt sind und damit irre verwindungssteif sind und eine höhere oberflächenhärte aufweisen. Das problem ist nur, dass sie sich beim Crash nicht so viel verwinden können bis sie reißen bzw eher brechen.

      Ein Hingucker ist er aufjeden fall :search:
      Ich hab auch schon immer mit einem Kraken cage geliebäugelt, am meisten hat mich immer der SX5 gereizt. Aber ich fand die immer so teuer, 350€ bis er vor der tür ist ca... Da war mein vorhandener TC cage auch auf einmal viel attraktiver wieder :D

      Zum Krümmer, das kann natürlich auch dadurch kommen, wenn die oft ein/ausgebaut wurde. Aber ich hab jetzt schon ein paar geschweißt und wenn die flansche nicht aus genügend dicken material sind, muss man drauf achten dass die Seiten, die nahe den Schrauben sind zuletzt geschweißt werden, dann verziehen die sich auf eine Art und Weise, dass die Fläche, wo die Schrauben aufliegen, sich weiter weg (Richtung gedachtes Heck vom Baja) zieht als das Zentrum vom Flansch. Handelt sich natürlich nur um ein paar 1/10 mm. Das reicht aber aus, dass beim Festschrauben das Zentrum des Flansches fest an die Auspufffläche bzw die Dichtung gedrückt wird.
      Wenn man es genau andersrum schweißt, dann ist das Flächenzentrum weiter weg und man kann die Schrauben noch so fest anknallen, da wird ein kleiner Spalt sein.

      Ich würd dir empfehlen, leg dir etwas Schmirgelpapier auf eine Glasplatte oder eine geschliffene Granitplatte wenn du hast, und schmirgel die Fläche langsam ab bis sie gleichmäßig geschliffen ist. Dann nimmst du eine Rohrzange und biegst die Laschen an der Seite wo die Schrauben durchkommen ein paar zehntel nach hinten.
      Wenn du das dann einbaust solltest du eigentlich keine Probleme haben.
      Was benutzt du zum Dichtungsübergang Krümmer zu Pipe?
    • Jo das mit den Buchsen in den Querlenkern hab ich shcon im Hinterkopf, wesentlich besser als die schweineteuren Kraken Querlenker neu zu kaufen zumal es die ja nicht mal mehr gibt.

      Ja den Flansch wollt ich mal ausbauen und an den Bandschleifer halten, weil da muss gut was weg. locker drei zehntel, weil der in der Mitte oben und unten ne Öffnung hat und es mir da alles rausdrückt.

      Mitlerweile mach ichs nur noch so: Krümmerflansch --> Bindulin -->Dichtung --> Bindulin -->Motor Auslass.

      Beim Losi hab ich zwischen Krümmer und Motor nur ne DIchtung, genauso wie beim FG und da wars eig immer dicht.

      Muss da nochmal danach gucken, wenn ich auch nur Lust dazu finden würde Krümmer und Resos ein und auszubauen :P
      FG Monstertruck 2WD powered by G295+JetPro
      FG Monstertruck 4WD WB535 powered by Castle 2028 800kv
      Losi 5ive-T powered by G320+VRC 32cc
      Kraken Class 1 TSK-B powered by G320 +Borki Pipe
      Traxxas Revo 2.5R (Brushless)
      Kyosho Mad Force Kruiser VE
      Armattan Chameleon Ti FPV Freestylecopter (5") + BETA75x Tiny Whoop
      AR Wing (900mm)
    • NitroFreak schrieb:

      Zum Krümmer, das kann natürlich auch dadurch kommen, wenn die oft ein/ausgebaut wurde. Aber ich hab jetzt schon ein paar geschweißt und wenn die flansche nicht aus genügend dicken material sind, muss man drauf achten dass die Seiten, die nahe den Schrauben sind zuletzt geschweißt werden, dann verziehen die sich auf eine Art und Weise, dass die Fläche, wo die Schrauben aufliegen, sich weiter weg (Richtung gedachtes Heck vom Baja) zieht als das Zentrum vom Flansch. Handelt sich natürlich nur um ein paar 1/10 mm. Das reicht aber aus, dass beim Festschrauben das Zentrum des Flansches fest an die Auspufffläche bzw die Dichtung gedrückt wird.

      Wenn man es genau andersrum schweißt, dann ist das Flächenzentrum weiter weg und man kann die Schrauben noch so fest anknallen, da wird ein kleiner Spalt sein.
      Nach welcher Norm geschweißt? Welcher Werkstoff? Welche Materialstärke?
      Schweißen ist nicht gleich schweißen, zeig mal her!
    • Borki schrieb:

      Nach welcher Norm geschweißt? Welcher Werkstoff? Welche Materialstärke?Schweißen ist nicht gleich schweißen, zeig mal her!
      Nach Norm EN-ISO 3834-4, und generell ISO 9001. Werkstoff 1.1171 für flansch 4mm und 1.0330 1.2mm für den Krümmer.
      Obwohl ich nicht weiß was du mit dieser Abfrage bezwecken willst, da der genaue Werkstoff und die Materialdicke nicht die gesetze der Physik, was Materialausdehnung und deren Richtung angeht beeinflussen.
      Bilder habe ich leider keine, alle Krümmer sind an Kundenmotoren verbaut.
      Edit: Habe doch noch zwei gefunden.
      Dateien
      • IMG_0725.JPG

        (51,04 kB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_0727.JPG

        (45,26 kB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_0728.JPG

        (40,8 kB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Ohne Prüfung also nach Norm :thumbup: , das erklärt dann warum bei deinen Krümmer auf der langen Seite kein A-Maß zu erkennen ist.
      Ganz genau, da kommen x Faktoren zusammen die den Verzug beeinflussen. 1.1171 kann man da eben nicht mit 1.4571 gleich setzen.
      Wie man auf den Bilder erkennt kommt bei mir ein Rechteck Rohr mit den Innenabmessungen von den Aussenabmessungen vom Auslass auf den Flansch. So ist noch genügend Platz für eine umlaufende Kehlnaht. Du wirst es nicht glauben, aber die Schweiß Reihenfolge ist so gewesen wie von dir erklärt. Das ist dem Material aber egal, bei einer richtigen Verbindung ist es unvermeidbar das es schrumpft/verzieht.

      Screenshot_16.jpgScreenshot_4.jpg
    • Keine Sorge. Ich mach mal Bilder vom Krümmer.

      Mir ist das auch egal wenn ich den noch bissl bearbeiten muss dass er dicht ist, dafür hat der Rest des Resos gepasst.

      Heißt ja unterm Strich immernoch Modellbau ;)
      FG Monstertruck 2WD powered by G295+JetPro
      FG Monstertruck 4WD WB535 powered by Castle 2028 800kv
      Losi 5ive-T powered by G320+VRC 32cc
      Kraken Class 1 TSK-B powered by G320 +Borki Pipe
      Traxxas Revo 2.5R (Brushless)
      Kyosho Mad Force Kruiser VE
      Armattan Chameleon Ti FPV Freestylecopter (5") + BETA75x Tiny Whoop
      AR Wing (900mm)
    • Warum nimmst du an dass bei mir nicht geprüft wird? Die Nähte werden bei jedem neuen Modell und dann nach Stichprobe auf Qualität getestet. Sind nicht Zertifiziert, ja das stimmt, bedeutet aber nicht, dass es die Anforderungen der Norm nicht erfüllt.
      Und zur Definition der Qualität, ich zitiere die Norm 9000: „Grad, in dem ein Satz inhärenter Merkmale eines Objekts Anforderungen erfüllt“ . Die Qualität gibt damit an, in welchem Maße ein Produkt (Ware oder Dienstleistung) den bestehenden Anforderungen entspricht.

      Wenn nun 1.4571 sich stärker verzieht, sodass es sifft, und 1.1171 sich weniger verzieht und damit nicht sifft, ist 1.1171 Qualitativ gesehen hochwertiger, wenn man die Anforderung "nicht siffen" betrachtet.

      Das ist mein letzter Beitrag zum Thema Krümmer in diesem Thread, DFKMc es tut mir leid dass es so offtopic geworden ist. Wenn du wünschst kann ich die Beiträge wieder löschen.
    • Neu

      Also man glaubt es kaum, aber nachdem ich den Krümmerflansch plangefeilt hab und ne Kupferdichtung in Verbindung mit Bindulin drunter gesetzt hab ist er doch tatsächlich dicht.

      Gestern war ich nach langer Pause mal wieder fahren. Die paar Fahrten vorher hats mir immer einen Pin bei einer der beiden Antriebswellen abgerissen, hab jetzt bessere verbaut.

      Nach zwei Minuten war der Spaß wieder vorbei.

      Es hat mir doch tatsächlich den Flansch der Vertigokupplungsglocke abgedreht.

      Des Weiteren ist mir das DDM Black Magic 57z Hauptzahnrad aufgefallen. die Hälfte der Zähne sind total spitz und abgenutzt, die andere Hälfte weist nur minimale aber auch schon zu hohe Verschleißspuren auf. Dem Vertigo 17z Kugloritzel gehts gut.

      Das DDM Ritzel hat eig nur 3Liter hinter sich. maximal.....

      Ne Möglichkeit wäre nun auf ein TR Clutch System umzubauen. Das ist aber selten teuer und die Kuglo hat keinen Sechskant sondern wieder ne SChraube, was sicher wieder nicht hält...

      Hab grad komplett die Lust an der Karre verloren und auch eigentlich gar keine Lust mehr in den Hobel Geld zu investieren.

      Hab den nun seit Sommer 2016 und bin höchstens mal zwei Tanks am Stück gefahren bis wieder was verreckt ist. Und jedes mal gings mehr ans Geld.
      Dateien
      • _12.JPG

        (57,2 kB, 6 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • _123.JPG

        (89,22 kB, 9 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • _1234.JPG

        (91,25 kB, 12 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      FG Monstertruck 2WD powered by G295+JetPro
      FG Monstertruck 4WD WB535 powered by Castle 2028 800kv
      Losi 5ive-T powered by G320+VRC 32cc
      Kraken Class 1 TSK-B powered by G320 +Borki Pipe
      Traxxas Revo 2.5R (Brushless)
      Kyosho Mad Force Kruiser VE
      Armattan Chameleon Ti FPV Freestylecopter (5") + BETA75x Tiny Whoop
      AR Wing (900mm)
    • Neu

      @Thorsten: es ist nen Stock G320 mit 1048er Walbro verbaut. Selbst mit dem G295 hats mir alles verrissen, da ist einfach was kernfaul.... Ne M6 Schraube durch die Kupplungsglocke wo das Ritzel hält?

      @Rentner: Bei den Pins muss ich mal gucken wie die jetzt halten. Bei dem Black Magic HZ werd ich mal bei DDM anfragen was da los ist, kann ja wohl nicht sein.... Offener Kuglohalter eig nur deswegen weil ich in 95% der Fälle auf Wiese bzw. Dreck fahre und daher eig kein geschlossener von Nöten ist.
      FG Monstertruck 2WD powered by G295+JetPro
      FG Monstertruck 4WD WB535 powered by Castle 2028 800kv
      Losi 5ive-T powered by G320+VRC 32cc
      Kraken Class 1 TSK-B powered by G320 +Borki Pipe
      Traxxas Revo 2.5R (Brushless)
      Kyosho Mad Force Kruiser VE
      Armattan Chameleon Ti FPV Freestylecopter (5") + BETA75x Tiny Whoop
      AR Wing (900mm)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DFKMc ()