Twin air filter richtig einölen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Twin air filter richtig einölen

      Ich habe ein neues Twin air Filter Kitt für ein losi.dazu habe ich den Motul Filterreiniger und filteröl.
      Ich habe das filteröl in ein Glas gegeben und den Filter drin getränkt.
      Meine Frage ist wie viel filteröl muss am Filter bleiben.Ich habe mal Bilder gemacht,nach dem einölen.Ist das zu viel Öl?Gefühlt kann Ich den Filter zigmal ausdrücken und es tropft immer wieder noch Öl ab.
      Files
    • Also ich öle meinen Filter immer nur außen ein, Öl auf den Finger und über die Filterfläche verteilen. Dann anschließend den Filter gut durchkneten und fertig. Tauchen würde ich den Filter nicht in Öl. Ich würde an deiner Stelle mit Zewa o.ä. den Filter vom überflüssigen Öl befreien, nicht nur abtupfen, richtig mit Zewatuch zusammendrücken. Solange wiederholen bis da nichts mehr tropft.
    • Also das ist meiner Meinung nach viel zu viel des Guten. Ich nehme ein gefrierbeutel und sprühe da etwas Öl rein und schmeiße da den Filter mit rein. Dann etwas einmassieren und überflüssiges Öl mit einem Küchentuch abtupfen. Das wars.......
      • Nein ich bin nicht die Signatur. Ich sortiere hier nur den Buchstabensalat, den mein Besitzer hier eben fabriziert hat!
    • Basti wrote:

      Also ich öle meinen Filter immer nur außen ein, Öl auf den Finger und über die Filterfläche verteilen. Dann anschließend den Filter gut durchkneten und fertig. Tauchen würde ich den Filter nicht in Öl. Ich würde an deiner Stelle mit Zewa o.ä. den Filter vom überflüssigen Öl befreien, nicht nur abtupfen, richtig mit Zewatuch zusammendrücken. Solange wiederholen bis da nichts mehr tropft.
      Mist war zu langsam ;)
      • Nein ich bin nicht die Signatur. Ich sortiere hier nur den Buchstabensalat, den mein Besitzer hier eben fabriziert hat!
    • Basti wrote:

      Also ich öle meinen Filter immer nur außen ein, Öl auf den Finger und über die Filterfläche verteilen. Dann anschließend den Filter gut durchkneten und fertig. Tauchen würde ich den Filter nicht in Öl. Ich würde an deiner Stelle mit Zewa o.ä. den Filter vom überflüssigen Öl befreien, nicht nur abtupfen, richtig mit Zewatuch zusammendrücken. Solange wiederholen bis da nichts mehr tropft.
      Genau, nur mit dem unterschied dass man eigentlich filter nur innen einölt, wenn man die außen einölt kann loser staub nicht einfach abfallen und er verstopft eigentlich viel zu früh.
      Man muss es sich so vorstellen, der filter wird ja von außen nach innen immer feiner . Außen sollen die die großen brocken und so fernhalten, und ganz innen ist dann der sehr feine schaum der eingeölt wird und damit richtig klebrig wird, um die feinsten partikel festzuhalten. Das ist der wichtige bereich.

      Und ja es ist viel zu viel öl, man macht eigentlich nicht mehr als 10-15 tropfen und die dann wie schon gesagt wurde in einem beutel gut durchkneten bis alles verteilt ist.
      Je weniger öl du hast, aber trotzdem alles benetzt ist, desto größer ist die Oberfläche, die staubpartikel festhalten kann.
    • Ich habe nun mit zewa das überschüssige filteröl abgetupft.Für das nächste mal weis ich Bescheid.Der tip mit dem Beutel und durchkneten ,ist echt gut :thumbsup: .

      Ich muss sagen,die Werbevideos von Motul oder Twin air sind dann aber irreführend.Dort werden die Schaumfilter in einem Eimer mit filteröl getränkt und nur ausgedrückt,dann 10 min warten.das war es dann