Projekt Losi DBXL-E Camera-RC-Car

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Mein Fuhrpark:
      1:6 Hörmann HT 3 V3
      1:6 Hörmann TK 8 Elektro
      1:6 LOSI DBXL
      1:7 Traxxas XO-1
      1:8 Axial Yeti XL
      1:8 Traxxas Summit
      1:8 Traxxas Summit + Sand & Snow
      1:8 Traxxas E-Revo Brushless
      1:8 G-Made Spider
      1:8 Traxxas Rally
      1:10 Traxxas TRX4
      1:10 Axial SCX 10 v2
      1:10 HPI Sprint 2 Drift Car Ford Pickup 1953
      1:14 RC4WD Beast II
      DJI Mavic Pro
      TBS Discovery
      TBS Discovery Longrange
      Tarot FY680 Pro
      Tarot X8
      Fossils Gravity 280
      ZMR 250
      Hydro & Marine Agitator
      Air Boat
    • oder etwas anderes als fahrgestell...
      servocity.com/kits/robot-kits
      Mein Fuhrpark:
      1:6 Hörmann HT 3 V3
      1:6 Hörmann TK 8 Elektro
      1:6 LOSI DBXL
      1:7 Traxxas XO-1
      1:8 Axial Yeti XL
      1:8 Traxxas Summit
      1:8 Traxxas Summit + Sand & Snow
      1:8 Traxxas E-Revo Brushless
      1:8 G-Made Spider
      1:8 Traxxas Rally
      1:10 Traxxas TRX4
      1:10 Axial SCX 10 v2
      1:10 HPI Sprint 2 Drift Car Ford Pickup 1953
      1:14 RC4WD Beast II
      DJI Mavic Pro
      TBS Discovery
      TBS Discovery Longrange
      Tarot FY680 Pro
      Tarot X8
      Fossils Gravity 280
      ZMR 250
      Hydro & Marine Agitator
      Air Boat
    • Moin vladi,

      danke für die Infos.
      Ich kann mir nicht vorstellen, dass die kleinen Motoren mit dem Planetengetriebe das 15-20kg schwere Trum auch nur annähernd auf eine akzeptable Geschwindigkeit bringen, wenn es mal etwas bergauf geht. Ich hab mal die technischen Daten nachgesehen und da fehlt etwas Power. Im unteren Geschwindigkeitsbereich mag das gehen, aber das bringt mich nicht weiter.

      Die anderen Fahrgestelle sind für die Art von Fahrten eher ungeeignet und bringen da auch keinen Erfolg. Der Buggy hat ja genau den Vorteil, dass sein Fahrgestell auch bei etwas höheren Geschwindigkeiten die Unebenheiten wegbügelt und noch in der Spur bleibt. Ich hab schon mit Fahrgestellen experimentiert und bin deshalb genau auf diese Variante gestoßen.
      Das kam aus meiner Erinnerung, denn ich bin Anfang der 90er Jahre auch Verbrennerbuggys gefahren, was damals immer ganz schön tricky war wegen der Motoren.

      Grüße Tom
    • Wenn du dich mit Arduinos ein bisschen auskennst, könntest du Gas/Bremse darüber steuern.
      Du könntest das Gas/Bremse signal ein wenig "ausbügeln" und dafür sorgen, dass du nicht zu stark bremsen/beschleunigen kannst.
      Auch die maximal Geschwindigkeit könntest du darüber steuern.

      Allerdings könnte das ne ganz schöne Fummelaufgabe werden.
      Aber wenn ich mir dein Projekt so anschaue, könntest du darauf stehen :phat:
      while (sleep) {
      brainAFK();
      }
    • ok, dann bleiben wir beim original sachen

      problem nr.1 sanft anfahren
      mit original motor es ist unmöglich
      egal wie du expo auf gas einstellst
      wen zu wenige magneten und keine sensoren

      du kannst erst versuchen ohne kamera was sanft bewegen
      expo für gas auf funke so runter drehen wie möglich

      vorschlag 2 motoren mit sensoren aus 1:8 bereich
      Mein Fuhrpark:
      1:6 Hörmann HT 3 V3
      1:6 Hörmann TK 8 Elektro
      1:6 LOSI DBXL
      1:7 Traxxas XO-1
      1:8 Axial Yeti XL
      1:8 Traxxas Summit
      1:8 Traxxas Summit + Sand & Snow
      1:8 Traxxas E-Revo Brushless
      1:8 G-Made Spider
      1:8 Traxxas Rally
      1:10 Traxxas TRX4
      1:10 Axial SCX 10 v2
      1:10 HPI Sprint 2 Drift Car Ford Pickup 1953
      1:14 RC4WD Beast II
      DJI Mavic Pro
      TBS Discovery
      TBS Discovery Longrange
      Tarot FY680 Pro
      Tarot X8
      Fossils Gravity 280
      ZMR 250
      Hydro & Marine Agitator
      Air Boat
    • Wie @vladi007 schon angemerkt hat sind wahrscheinlich für den 1:5er Modellsport immer zu wenig Magnete im Motor. Ein Motor aus nem Crawler mit vielen Magneten und sensored fällt mir da ein. Aber ob man dann wieder flott genug wird?


      Die Frage ist, ob das mit nem sensored sanft genug ist. Kann ich schlecht abschätzen, aber das Gimbal sollte doch einiges rausholen oder?
      while (sleep) {
      brainAFK();
      }
    • Danke für eure Tipps!
      Das mit dem Arduino ist zurzeit wirklich zu viel Baustelle auf einmal. ;)
      1:8er Zeugs hab ich mal notiert. Geht vielleicht besser.
      Ich werde zuerst mal ausprobieren, was der Vibration Isolator und das Gimbal wegbügeln.
      Material für den Isolator ist schon da. Brauche nur noch ne Werkbank. Geht erst ab nächste Woche = Umzug.

      Grüße Tom