Search Results

Search results 1-20 of 1,000. There are more results available, please enhance your search parameters.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Ja, die beiden rechten Cups sind fürs Mitteldiff. Die vier linken Cups sind alle gleich. Zwei fürs Frontdiff, zwei fürs Heckdiff. Nicht für den "Eingang", sondern für den Ausgang zu den 4 Rädern. 4WD = 4 Cups

  • Starker Motor, aber schwächliches Lenkservo oder war der Akku leer?

  • Hallo Mathias, wenn die Mischung für dich passt, dann spricht da ja nichts dagegen. Ich habe vor einiger Zeit einen ganzen Eimer Chesterton bei ebay von einem Postenhändler gekauft. Von daher war das sehr günstig. Wichtig ist, dass irgendwas mit dabei ist, das eine bessere Schmierwirkung hat als pures Silikonöl. Ich bin reiner Basher und fahre nicht auf Strecken. Deswegen habe ich hohe Viskositäten in allen Diffs. Da ist Chesterton ideal, weil es eine extrem zähe Pampe ist und mein Difföl nicht …

  • Man sollte eh immer etwas Fett mit hinzugeben! Z.B. Chesterton 787 ist gut geeignet. Synthetisch, haftet abartig und temperaturbeständig. Stinkt nur abartig und ist eine ziemliche Sauerei wenn man das Diff mal wieder zerlegen muss.

  • Dann war es ja wenigstens eine einfach und günstige Reparatur. Ich glaube die Schraube war einfach nicht richtig angezogen. Loctite hilft an der Stelle wenig, weil es da zu heiß wird. Bei den Temperaturen verflüssigt sich das Loctite wieder oder wird zumindest weich.

  • Soweit das zu sehen und zu hören ist, nimmst du doch am Ende vom Video das Gas weg. Daraufhin geht der Motor aus und daher würde ich auch vermuten, dass die Kupplung nicht mehr sauber trennt. Vielleicht einfach nur die Feder gebrochen?

  • Quote from colagesöff: “@Abraham_Simpson du meinst sicher die hier ? rcfox.de/RCF30310-RCFOX-Servo-…fungsplatte-Rhino-Groesse ” Dankeschön!

  • Die "Brücke" über dem Servo mit dem zusätzlichen Kugellager ist ja genial! Ist das ein Eigenbau oder kann man das Teil irgendwo kaufen?

  • Ich verwende für meine (Copter) Lipos einen dicken, gummiartigen Schrumpfschlauch. Der Schrumpfschlauch ist ca. 1mm dick und sehr robust. Kein Vergleich zu dem "Folienschrumpfschlauch", der normalerweise um die Lipos ist.. Wenn du davon 1-2 Lagen auf deinen Lipo machst, dann sollte das den Schutz deutlich erhöhen. losiland.de/forum/attachment/1…206f2045403e7bd2ec40ab0ed Für 4S: hobbyking.com/de_de/turnigy-50…ve_magento_de_de_products Für 2S brauchst du vermutlich einen geringeren Durchmesser, ab…

  • Das würde ich davon abhängig machen welche Kupplung du hast und ob diese mit einem offenen Halter klar kommt. Ich hatte den Turtle Racing Halter, aber mit der Sinterkupplung wurde es in dem geschlossenen Halter zu heiß. Mit dem offenen Bartolone Halter und Sinterkupplung bin ich aber sehr zufrieden. Es sind auch große Lager (32 mm) verbaut. Der Halter ist aber nicht geeignet für Teflonkupplungen, weil zu viel Dreck rein kommt.

  • Quote from Turbo-Basti: “ @Abraham_Simpson du hast flexible Schellen, also ohne Schrauben. Meinst du das ist besser da nicht so starr oder ist das egal? ” Mit den Schraubschellen hab ich keine guten Erfahrungen gemacht. Die Klemmschellen sind nicht wirklich flexibel und nur mit einer Zange zu öffnen. Mit den Fingern bekommst du die nicht auf, deswegen würde ich nicht sagen dass die flexibel sind. Mangels Schraube können sie sich nicht von alleine lockern und die Ränder sind nicht so scharfkantig…

  • Ich nehme für meine Resos Teflonrohre und Federschellen. Die Rohre passen sich bei Hitze gut an und die Federschellen üben gleichmäßigen Druck aus und lösen sich nicht. Bei kleinen Unterschieden beim Durchmesser hilft Teflonband aus dem Sanitärbereich (zum Gewindeabdichten). Das ist sehr dünn, hitzefest man kann Lage für Lage den Durchmesser anpassen. Gibt es in jedem Baumarkt. losiland.de/forum/attachment/1…206f2045403e7bd2ec40ab0ed Schellen und Rohre gibt es z.B. hier: modellbaucenterlorenz.de…

  • Losi 5T RCMAX 70ccm

    Abraham_Simpson - - Losiprojekte

    Post

    Quote from panzerschokolade: “mir ist aufgefallen das das Reso nicht ganz bündig ist mit der Halterungsplatte da muss ich dann noch ein neues Loch bohren (siehe Foto)..., ” Ich würde mal annehmen, dass da noch ein Schwingungsdämpfer dazwischen gehört. Sowas in der Art... amazon.de/Gummipuffer-Schwingu…-Puffer-M10/dp/B01GOAXJMK Das Reso sollte nie ganz starr verschraubt werden.

  • Ja, deine 10 Ah bei 25,2 V sind eine andere Liga. Da kommt ein voller Akku auf gut 250 Wh. Die kleinen Boxen sind zum Laden/Lagern von 220 Wh ausgelegt. Von daher könnten sie knapp ein solches Akkumonster verkraften. Zumindest auf Lagerspannung sollte es sicher sein. Hab gerade mal die große Box gegoogelt und die schafft 444 Wh, kostet aber fast einen Hunderter.

  • Das Video hatte mich überzeugt die Boxen zu kaufen: youtube.com/watch?v=pzlXcv5ONSY Für den Transport passen 20 Lipos (4s 1550 -2000 mAh) in die Box. Beim Lagern bzw. Laden verteile ich die Akkus auf 3 Boxen. Gibt aber inzwischen auch eine größere Version soweit ich weiß....

  • Die Gefahr, dass ein Lipo beim Lagern (auf Lagerspannung!) hochgeht halte ich für ziemlich gering. Trotzdem lagere ich meine Lipos ausschließlich in solchen Boxen: hobbyking.com/de_de/bat-safe-l…ve_magento_de_de_products Ich kenne auch niemanden, dem je ein gelagerter Lipos abgeraucht wäre. Die Lipos von den Drohnen müssen sogar mechanisch weit mehr einstecken und selbst mit etwas deformierten Zellen hab ich bei Lagerspannung nie eine spontane Selbstentzündung erlebt. Ich hatte aber schon divers…

  • Tillotson HU -143a

    Abraham_Simpson - - Motor und Reso

    Post

    In UK gibt es ihn noch mmrmodeltech.com/opencart/inde…ct/product&product_id=251

  • Ich kann keine eigene Erfahrung zu der Toptuning-Bremse beitragen, aber bei Epoxi (Kunstharz) auf Stahl hätte ich meine Zweifel. Das muss ja fast die Beläge runter hobeln. Ich hatte mal Alu Beläge GPM, die sahen nach einer Ausfahrt so aus: losiland.de/forum/gallery/imag…206f2045403e7bd2ec40ab0edlosiland.de/forum/gallery/imag…206f2045403e7bd2ec40ab0ed Seitdem nur noch die originalen "Beläge". Die bremsen ausreichend für jemanden der keine Rennen fährt und nicht den perfekten Bremspunkt treffen mu…

  • Kein Leichtgewicht, aber trotzdem ein krasses Leistungsgewicht von ca. 1,5 kg/PS. Das findest du in echt nur bei Motorrädern oder in der Formel 1.

  • Hui, der geht gut voran! Was wiegt er fahrbereit? Schon ausreichend Reifen auf Vorrat bestellt?