Projekt Phönix...

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Rüste gleich mal auf Torxschrauben um. Die werden nicht so schnell rund wie die Imbusse und ersparen einem viel Arbeit

      Ich hab heute den vorderen PIN getauscht und der sah übelst aus. Ca. noch ein Drittel der ursprünglichen Materialstärke. Soweit ich das auf deinen Bildern sehe, sehen deine PINs noch ganz ordentlich aus. Ich würde die erstmal noch fahren...

      Falls du doch wechseln willst:

      Welle heiß machen (aber nicht gleich ausglühen, sonst wird der Stahl weich!)

      Kugel der Welle auf eine halbwegs passende Nuss legen und beherzt mit einem ordentlichen Hammer auf den PIN schlagen

      Den letzten Rest dann mit einem Durchschlag erledigen

      Etwas Loctite hochfest in das PIN-Loch geben

      Neuen PIN einschlagen und das möglichst mittig, so dass beide Enden gleich weit heraus stehen
      Files
      • pin.jpg

        (89.74 kB, downloaded 93 times, last: )
      "Speed never killed anyone, suddenly becoming stationary, that's what gets you." Jeremy Clarkson :dead:
    • Du hast recht, dagegen sehen meine ja noch "neu" aus :D . Habe auch gerade Torx bestellt und bekommen, allerdings Edelstahl. Ob das geht...???Habe eben ein Päckchen mit Ersatzteilen bekommen, darin eine Antriebswelle mit einem gesplitterten Pin, der den Vorbesitzer auch übelst an der Hand verletzt hat. Solche Sachen gebe ich lieber an handwerklich geschickte ab oder erfinde Antriebswellen mit schraubbaren Pins wie beim HPI Baja die FLM Wellen :thumbsup:
      Für Anfänger: Ein Newbie (ich...) beim Renovieren, kann viele Fragen sparen :vain: ...
      Komplettaufbau Losi 5T: Projekt Phönix

      Meine:
      Losi 5ive: G295RC Reed, BZM, Hoonage Karo :thumbsup:
      Losi 5ive: G320 RC, Killer S
      Baja 5 B SS: G295RC/ VRC sidep.
      Mein Baja 5B SS
    • Edelstahl geht schon, schert aber auch schnell mal ab. Besser Stahl (10.9). Hier bekommst Du so ziemlich alle Schrauben (außer der M6) als 10.9 Torx.

      rc-schrauben.de

      So lange du dir nicht auf die Finger hämmerst ist das PIN wechseln echt kein Problem. Hab das heute auch zum ersten Mal selbst gemacht.
      "Speed never killed anyone, suddenly becoming stationary, that's what gets you." Jeremy Clarkson :dead:
    • Projekt Phönix: Die Hinterachse

      Heute ist die Hinterachse dran und zum Glück gibt es diesmal keine Überraschungen mit "runden" Chassisschrauben. Im Gegenteil die hintere der blauen Strebe fehlt sogar, aber das ist mir recht, da die der vorderen Strebe vor 2 Tagen rund war und sich nicht löste. Statistisch gesehen gingen beide Schrauben im Mittelwertgut ab :phat:

      Es war aber schwierig, die ganzen rostigen und eingesandeten Schrauben zu lösen, aber irgendwann war dann auch das erledigt:

      [Blocked Image: http://abload.de/img/dsc_04777kp71.jpg]

      [Blocked Image: http://abload.de/img/dsc_0487k3r3t.jpg]

      Habe noch versucht, ein paar Gramm Gewicht zu sparen, indem ich die festgegammelten Anschlagsschrauben mit diesen "halben" Kontermuttern (eine dieser Muttern fehlt mir sowieso) gegen M6 x 16 Madenschrauben mit Zapfen ausgetauscht und diese mit mittelfestem Lack gegen Rausvibrieren gesichert habe. Mal sehen ob das hält, das hat bestimmt 25 Gramm gespart :D

      [Blocked Image: http://abload.de/img/dsc_04792oqoe.jpg]

      [Blocked Image: http://abload.de/img/dsc_048063o6t.jpg]

      Ich hoffe auch, dass die Zapfen nicht ganz so brutal einschlagen wie die originalen Gewindeschrauben...

      Beim Auseinanderbauen sehe ich, dass einige schöne Teile auch hier verbaut sind

      [Blocked Image: http://abload.de/img/dsc_0483choic.jpg]

      aber das ganze will nicht so richtig von den Achsen runter, erst mal mit WD 40 einweichen :huh:

      Beim Auseinanderbauen wird schnell klar, dass nicht dass Diff verantwortlich ist für die massive Blockade des rechten Hinterrades (habe ein ganz schlechtes Gewissen, dass ich neulichs damit 20 wilde Minuten durch den Park geheizt bin)

      [Blocked Image: http://abload.de/img/dsc_0484uyoxk.jpg]

      sondern dass der rechte Achsschenkel durch ein heißes Lager seinen Aggregatzustand verändert hat X( :

      [Blocked Image: http://abload.de/img/dsc_0485knqrf.jpg]

      Das innere Lager hat sich 3 mm tiel schief in das Plastik eingeschmolzen und nach dem Auskühlen hat sich das Ganze so verkantet, dass auch das kleine Außenlager nur noch Metallkrümel beinhaltet und der Antriebsschaft sich keinen Millimeter mehr bewegt. 20 Minuten Wärme, WD 40 und ein Schlagholz lösen zum Glück die Blockade. Leider passt nur das kleinere Radlager meiner Bajas, ohne Hilfe ist die nächste winzige ebay Bestellung mit Versandkosten fällig :cursing: ...

      Na ja, mit einiger Verspätung geht es dann weiter mit dem Differential. Ich bin froh dass bei der brutalen Blockade das Diff noch heil ist, bin aber schon sauer, weil das der Vorbesitzer hätte erwähnen müssen!!!! Leider befindet sich in dem Ersatzteilpaket auch kein Achsschenkel mehr, kann jemand aus dem Forum :whistling: helfen???
      Für Anfänger: Ein Newbie (ich...) beim Renovieren, kann viele Fragen sparen :vain: ...
      Komplettaufbau Losi 5T: Projekt Phönix

      Meine:
      Losi 5ive: G295RC Reed, BZM, Hoonage Karo :thumbsup:
      Losi 5ive: G320 RC, Killer S
      Baja 5 B SS: G295RC/ VRC sidep.
      Mein Baja 5B SS

      The post was edited 3 times, last by Alchemist ().

    • Ui-das war echt ein profi....
      Ich prüfe z.b. vor jedem einsatz ob sich alle räder drehen. Einmal kurz ein rad drehen-dreht das gegenüberliegende rad gegenläufig? Ja? Alles ok.
      ...denn sie wissen nicht was sie tun!


      1x losi 5t brushless xl2 ; toro beast 780 :8s
      Asso sc8 e: lrp Dynamic 8 / mamba max pro : 4s
      Team durango dex 210: Hacker: scalar 6,5t / tensoric 10 :2s
      Axial exo: toro sc combo :2s
      Asso rc8 2e: Hacker scalar 8 / mamba max pro :max amps 4s
    • Tom, das klappt aber nur wenn das Difföl dick genug ist, bei meinen Bajas geht das nicht, da bleibt das nicht bewegte Rad ganz friedlich stehen...Spricht aber eher dafür dass in die Diffs auch mal dickeres Öl muss :phat:
      Für Anfänger: Ein Newbie (ich...) beim Renovieren, kann viele Fragen sparen :vain: ...
      Komplettaufbau Losi 5T: Projekt Phönix

      Meine:
      Losi 5ive: G295RC Reed, BZM, Hoonage Karo :thumbsup:
      Losi 5ive: G320 RC, Killer S
      Baja 5 B SS: G295RC/ VRC sidep.
      Mein Baja 5B SS
    • Räusper! Dann solltest du deinen Bajas mal nen Check gönnen. Wenn alles leicht läuft geht das. Sogar bei 2000er oil!!!!!
      ...denn sie wissen nicht was sie tun!


      1x losi 5t brushless xl2 ; toro beast 780 :8s
      Asso sc8 e: lrp Dynamic 8 / mamba max pro : 4s
      Team durango dex 210: Hacker: scalar 6,5t / tensoric 10 :2s
      Axial exo: toro sc combo :2s
      Asso rc8 2e: Hacker scalar 8 / mamba max pro :max amps 4s
    • Projekt Phönix: Diffmission accomplished :-)

      Soo, alle 3 Diffs sind jetzt fertig ^^

      [Blocked Image: http://abload.de/img/dsc_04894ponf.jpg]

      Wieder viel gelernt und es hat Spaß gemacht!
      Die Heckachse des Losi ist jetzt auch wieder sauber und rostfrei und alle Schrauben sind gegen vernünftige getauscht. Die Schrauben des hinteren Diffs waren so lose, dass die Suppe z.T. ausgetreten war, das wird mit den neuen Gummidichtungen und dem 15000er Öl sicherlich nicht mehr passieren

      Die Gummidichtungen von Guido aus dem Forum sind super, auf jeden Fall nichtso unfassbar teuer wie die Papierdichtungen, aber sie sind minimal zu groß... :wacko: Zum Glück werfen die Dichtungen beim Zusammenbauen aber keine Falten und ich hoffe auch, dass sie wiederverwendbar sind. Die Papierdichtungen hätten bei dem dicken Öl sicherlich auch wieder verwendet werden können, denn der Deckel drückt sich so deutlich ein, dass diese Dichtungsspur sicherlich wieder bei einer Wiederverwendung aufgenommen wird und alles dicht abschließt... :D

      Jetzt heißt es auf einen Achsschenkel zu warten (Auktion, Inserat etc.) oder zwei bei ebay zu ersteigern, damit die Heckachse wieder ran kann.

      Morgen sind alle 4 Stoßdämpfer dran, abgebaut sind sie schon und äußerlich entsandet auch :phat:

      Habe jetzt noch ein wenig 8000er Difföl über, weiß jemand, wie dass umgerechnet in die wt Angaben aussieht und wie man das übersetzen kann. Wäre es auch gut für das große Heckdiff des HPI Bajas zu verwenden und wie dick ist es im Verhältnis zu den Originallen und Fireknife Ölen???
      Für Anfänger: Ein Newbie (ich...) beim Renovieren, kann viele Fragen sparen :vain: ...
      Komplettaufbau Losi 5T: Projekt Phönix

      Meine:
      Losi 5ive: G295RC Reed, BZM, Hoonage Karo :thumbsup:
      Losi 5ive: G320 RC, Killer S
      Baja 5 B SS: G295RC/ VRC sidep.
      Mein Baja 5B SS

      The post was edited 1 time, last by Alchemist ().

    • Wenn Du dich an die Stoßdämpfer machst, dann halte dich exakt an die Anleitung oder auch dieses Video: youtube.com/watch?v=ZybWoijRVzo

      Überfüllen mögen die nicht! Ich spreche aus leidvoller Erfahrung... :fie:

      Und O-Ring Fett nicht vergessen (z.B. TLR77002) sonst leiden die O-Ringe.
      "Speed never killed anyone, suddenly becoming stationary, that's what gets you." Jeremy Clarkson :dead:
    • Tom wrote:

      Räusper! Dann solltest du deinen Bajas mal nen Check gönnen. Wenn alles leicht läuft geht das. Sogar bei 2000er oil!!!!!


      Mein neuer Baja hat erst 2 Liter gelaufen, aber original ist da glaube ich 1000er drin.. Habe vor das Baja Differential mit 8000er zu befüllen... Dann drehen die auf jeden Fall gegenläufig... :)
      Für Anfänger: Ein Newbie (ich...) beim Renovieren, kann viele Fragen sparen :vain: ...
      Komplettaufbau Losi 5T: Projekt Phönix

      Meine:
      Losi 5ive: G295RC Reed, BZM, Hoonage Karo :thumbsup:
      Losi 5ive: G320 RC, Killer S
      Baja 5 B SS: G295RC/ VRC sidep.
      Mein Baja 5B SS
    • Du bist hier aber beim 4wd!!!! Hälst du ein rad fest-dann dreht der kardan! Ansonsten müssen die gegenläufig sein! Und wenn die diffs mit nichts gefüllt werden!
      Beim 2wd ist es nicht anders! Ist so. Jedenfalls bei meinen..... :thumbup: und bei allen die ich kenn. Aber wenns bei dir ist, dann isses eben so....
      ...denn sie wissen nicht was sie tun!


      1x losi 5t brushless xl2 ; toro beast 780 :8s
      Asso sc8 e: lrp Dynamic 8 / mamba max pro : 4s
      Team durango dex 210: Hacker: scalar 6,5t / tensoric 10 :2s
      Axial exo: toro sc combo :2s
      Asso rc8 2e: Hacker scalar 8 / mamba max pro :max amps 4s
    • Projekt Phönix: Elektrik, Reso und Optik

      Sooo, der Umbau des Losi 5ive nähert sich dem Ende.
      Da ich noch auf einen neuen Achsschnenkel (der alte war ja mit Lager verschmolzen) und ich noch auf ein paar Teile von Autoloft warte (eine krumme Spurstange, eine Antriebswelle vorne und einen neuen VRC bb silenced, konnte doch nicht widerstehen und habe die normale VRC am Freitag verkauft :rolleyes: ) war gestern Zeit, sich um die Elektrik und die Optik zu kümmern.

      Die Dämpfer habe ich schon mal ausgebaut und gesäubert, die (im Vergleich zu den HPI Dämpfern einfachere Wartung) werde ich am Montag machen, um mir noch etwas Spaß über zu lassen... :thumbsup:

      [Blocked Image: http://abload.de/img/dsc_0487nyu8q.jpg][/img]

      Die Elektrik habe ich in Teilen stark gekürzt, die Telemetriekabel waren viel zu lang und teilweise konnte ich sogar eine BEC Verlängerung, die ohne Not zwischengesteckt war, entfernen :huh: Leider bekomme ich die Kabel nicht von den FG Steckern ab, ich weiß nicht wie die Mistdinger aufgehen. Bei den normalen BEC Kabeln ist das ja einfach, befürchte dass das nur über Abschneiden und an frischen Steckern "quetschen" geht ?( ???

      Dann wurde die Karo von Autoloft ausgepackt

      [Blocked Image: http://abload.de/img/dsc_04905cuuz.jpg]

      und dann die Innenkotflügel mit der fettesten Klebefolie verstärkt die ich besitze.

      [Blocked Image: http://abload.de/img/dsc_0491b7u4f.jpg]

      Hoffe, dass dadurch die Innenfarbe länger weiß bleibt statt durchsichtig ^^

      Danach erfolgte dann die Montage mit Torx Edelstahlschrauben es fehlten ohnehin 5 der angegammelten Originalschrauben.

      [Blocked Image: http://abload.de/img/dsc_0492ewu3o.jpg]

      [Blocked Image: http://abload.de/img/dsc_0511mku47.jpg]

      [Blocked Image: http://abload.de/img/dsc_0504wbuk1.jpg]


      Natürlich konnte ich es nich lassen und habe auch einige Schriftzüge (Namen und Motor etc.) meines UK ebay Lieblingsshops (1€ das Stück) angebracht :vain: Ich weiß das ist nur >Optik Schnickschnack aber mir bringt die "Deko" immer viel Spaß...

      [Blocked Image: http://abload.de/img/dsc_0511mku47.jpg]

      [Blocked Image: http://abload.de/img/dsc_0514qgubw.jpg]

      Entscheiden kann ich mich nicht, ob ich die Proline Trencher mit Split Six oder die originalen Räder besser finde.

      [Blocked Image: http://abload.de/img/dsc_0507caulg.jpg]

      Die Split Six passen auf jeden Fall hinten gut in den Radkasten und schleifen nicht...

      Tja, wenn Montag dann die Achsschenkel (auch aus dem Forum) kommen und der Reso und die Wellen ist der Losi wohl am Wochenende fertig. Habe mal nachgerechnet, inklusive aller verkauften und gekauften Teile mit der Doppelservolenkung, DSV, Motor failsave, Zenoah G290 und VRC und allen Neuteilen hat der Losi bisher 790 € gekostet... Durch die letzten 14 Tage und einige nette Helfer aus dem Forum hat sich der Fundus an Ersatzteilen auch gut erhöht, so dass ich hoffe 2015 erst mal störungs- und defektfrei fahren zu können,da der Losi nahezu im Neuzustand ist...

      Freue mich schon auf die erste Testfahrt ohne klemmendes Hinterrad und mit dem zum Motor passenden Reso, das müsste den Losi ja doch "etwas freier" :D fahren lassen. Bedauerlicherweise weiß ich jetzt schon, dass ich in wohl nicht widerstehen kann, dem Losi in den nächsten Monaten einen G320 zu spendieren, denn im Vergleich zu meinem Baja 5 SC ist er doch schon sehr massiv ausgeführt und freut sich bestimmt über einen Extraschub Leistung :thumbup:
      Für Anfänger: Ein Newbie (ich...) beim Renovieren, kann viele Fragen sparen :vain: ...
      Komplettaufbau Losi 5T: Projekt Phönix

      Meine:
      Losi 5ive: G295RC Reed, BZM, Hoonage Karo :thumbsup:
      Losi 5ive: G320 RC, Killer S
      Baja 5 B SS: G295RC/ VRC sidep.
      Mein Baja 5B SS

      The post was edited 1 time, last by Alchemist ().

    • Vielen Dank, aber ohne die Forumsempfehlungen hätte ich ihn wahrscheinlich nicht komplett auseinander genommen... :phat: Habe erst einmal ein komplett neues Auto zusammen gebaut und das war ein Baja 5 B SS aber mit idiotensicherer Bauanleitung :D
      Für Anfänger: Ein Newbie (ich...) beim Renovieren, kann viele Fragen sparen :vain: ...
      Komplettaufbau Losi 5T: Projekt Phönix

      Meine:
      Losi 5ive: G295RC Reed, BZM, Hoonage Karo :thumbsup:
      Losi 5ive: G320 RC, Killer S
      Baja 5 B SS: G295RC/ VRC sidep.
      Mein Baja 5B SS
    • Sehr schön, ich hoffe für dich, dass er lange so bleibt. Und der 320er ist einfach ne adäquate Antriebsquelle. Zum Preis, einfach Super und ein Ansporn es nachzumachen, aus einem gebrauchten Losi mit ein paar Mängeln so ein tolles Fahrzeug zu machen verdient Respekt. aber an dieser Stelle mal wieder Zeit zu sagen, Top Forum ohne dessen Hilfe es sicher nicht so schnell geklappt hätte.
      Im Prinzip bist du bei dem Auto mit dem Denken schon zu langsam." (Walter Röhrl - über den Audi Sport Quattro S1)
    • Projekt Phönix: das Ende naht, die Stoßdämpfer sind fertig...

      Sooo, heute habe ich mir mal die Stoßdämpfer angeschaut und gewartet... die Schrauben gehen aus den GPM Lenkern ganz schön schwer raus, aber die Gewinde scheinen aber in Ordnung.... Habe alles mit ein wenig WD 40 eingesprüht damit nix gammelt und es hoffentlich ohne "Fressen" wieder in die Alulenker geht :whistling: .

      [Blocked Image: http://abload.de/img/dsc_0516fysi7.jpg]

      [Blocked Image: http://abload.de/img/dsc_0518l2s58.jpg]

      Die Federteller machten einen schlechten Eindruck, habe alle gegen neue aus den mitgelieferten Ersatzteiltüten getauscht. Nach dem Aufschrauben und Entleeren aller Dämpfer und dem Runterreißen der alten defekten Gummiüberzüge muss ich doch sagen: Solide Konstruktion, gefällt mir eindeutig besser als beim HPI Baja :rolleyes: ...

      Das Säubern und Befüllen nach Anleitung ging jetzt recht schnell, ich habe auch vorne 800 er Öl reingefüllt

      [Blocked Image: http://abload.de/img/dsc_0520x2s3v.jpg]

      und die langen blauen Federn von hinten genommen (ohne Vorspannung) und hoffe, dass es nicht zu hart ist. Das Aufsetzen der Gummiüberzüge war schwierig. Da ich sie auch über die Rodends haben wollte und sie nicht von der Kolbenstange nur anliegen sollten, habe ich 4 der 10 Stück die ich habe um 1,5 cm von unten gekürzt, sie dann auf links gedreht wie eine Socke, rübergezogen und erst einmal an der Plastikmutter des Dämpfergehäusen eingehakt. Danach habe ich dann mit Silikonspray und einem Holzpinselstil die Kolbenstangenenden überzeugt, die Überzüge über das Auge rutschen zu lassen...

      [Blocked Image: http://abload.de/img/dsc_0521yls7v.jpg]

      Aber ich denke mal so ist der bestmögliche Schutz für die Kolbenstangen gegeben.

      Die ersten Einfederversuche im Haus und im Stand sehen aber vielversprechend aus, sowohl vorne mit den langen blauen Federn als auch hinten mit den roten Federn mit höherer Federrate ein sehr lässiges, beständiges Einfedern mit guter Druck- und Zugstufe... Nix zu schnell, nix zu langsam, mmmh das ist schön :vain:
      So, jetzt warte ich noch auf meinen neuen Reso und die FID Dualservoanlenkung von Robin von Bullet RC der supernett geantwortet hat und dann bin ich mal gespannt wie so ein komplett gewarteter Losi auf einer Riesenwiese geht :bday:
      Für Anfänger: Ein Newbie (ich...) beim Renovieren, kann viele Fragen sparen :vain: ...
      Komplettaufbau Losi 5T: Projekt Phönix

      Meine:
      Losi 5ive: G295RC Reed, BZM, Hoonage Karo :thumbsup:
      Losi 5ive: G320 RC, Killer S
      Baja 5 B SS: G295RC/ VRC sidep.
      Mein Baja 5B SS

      The post was edited 2 times, last by Alchemist ().