Mitgliedervorstellung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Mitgliedervorstellung

      Hallo alle zusammen. Ich heiße Patrick und komme aus Dresden. War ein großer Losi Fan und bis es wieder geworden. Hatte bis vor 5jahren einen 5ive t und dblx .Angefangen mit einem Nitro 1:10 und dann 2elektro 1:8. War aber nicht meins Elektro,da fehlte was :) . Danach gab es einen Carbon breaker aus dem Conrad,der ging aber ziemlich schnell kaputt bzw. ständig.und dann kam der 5ive t. ^^ ^^ Später der dblx.Jedoch wurden alle vor ca 5.jahren aus der Garage geklaut. ;( ;( ;( Hatte mir damals auch grad nen rmax 70 bei rcmk bestellt.Den hab ich zum Glück noch.Vor paar Wochen hab ich mir den Losi 5ive t 2.0 geholt und am Wochenende wurde ich wieder angefixt :D beim fahren.Bin da mit einen Kumpel in einer Sandgrube gefahren und hatte fun. Jedoch ging der traxxas xmaxx 1:5 8s Bombe und meiner sah lahm aus.denk mal 30prozent weniger Leistung hatte ich wegen Sand gegenüber Straße wegen der Standard-Reifen.Hab mir jetzt Sandreifen bestellt und jetzt die Frage:soll ich den rcmax 70 einbauen für die sanddüne (wegen Staub) und wenn ja welches Reso empfehlen die Profis hier mir? Danke schonmal
    • Hi, und willkommen im Forum.

      Mit dem richtigen Filter kannst du auch einen 70er RCMAX im Sand fahren, aber bitte den Schaumstofffilter, am besten einen Zweistufigen nehmen, nicht diese komische Alubüchse was Mike da anbietet. Als Reso kann ich dir das ganz normale Stahlreso von RCMAX empfehlen, wenn du bissjen Kohle über hast, dann natürlich das Titanreso, ist federleicht das Teil. Wenn du eine DRP Sidepipe ergattern kannst, ist die auch absolut ok.

      Wenn du dir jetzt Sandpaddels bestellt hast, ist da schon ordentlich was an Traktion vorhanden im Sand, wird wahrscheinlich reichen um Backflips zu machen, daher würde ich über eine Wheelybar nachdenken.

      Gruß
      Bastian
    • Danke schon mal für die Infos.bin schon etwas :) eingerostet .Deswegen nochmal paar Fragen,1 ist der beim Losi 2.0 nicht 2stufig?Hab da draußen schwarzen Schaumstoff und drin 2xblauen? Wenn nicht welchen könnt ihr mir empfehlen? 2. hab mir 4 solche Räder bestellt:

      zappenduster-rc.de/sandreifen-mit-triton-felgen-190x70.html

      passt das oder brauche ich vorne andere?
      und 3.lese ich hier nicht viel gutes über den rcmax 70. ist der wirklich so anfällig?hab da etwas Angst auch wegen der Überhitzung?
    • Hi, also den originalen Losi Filter würde ich nicht mit dem RCMAX fahren, da würde ich lieber auf sowas gehen

      rcmax.co.uk/product-page/ram-a…-and-rcmax-intake-fitment
      und so einen drüber ziehen
      rcmax.co.uk/product-page/outer…esistant-filter-cover-red

      Das wäre das Minimum was ich fahren würde. Wenn du noch einen gröberen für über den eigentlichen Filter findest, würde ich den auch drüber ziehen. Wenn man im Sand fährt, darf man nicht am Filter sparen.

      Wenn du den Losi mit dem 70er RCMax mit 4WD fahren willst, glaube ich nicht, das die Triton Räder das lange aushalten. Die sind nicht schlecht für 32 bzw. 34ccm, aber 70ccm ist eine ganz andere Hausnummer. Ich habe super Erfahrungen mit Pro Line Split Six oder Pro Line Desparado Felgen gemacht, dann noch ordentliche Einlagen drauf, die halten schon besser. Was wirklich ohne bedenken hält, sind BRP Räder, aber da gibt es aber leider keine Sandpaddels.

      Bezüglich der Überhitzung kann ich nichts negatives sagen (auch wenn die Motoren kein klassisches Lüfterrad haben) von meinen beiden Motoren, da macht weder der 65er oder der 71er bis jetzt Probleme. Das könnte auch daran liegen, das du mit einem 32ccm Motor in der Regel 30-40 Minuten Fahrzeit hast, mit einem 65er bzw. 70er Motor bewegen wir uns eher bei 15 Minuten bis nachgetankt werden muss. In der Zeit kann der Motor auch wieder abkühlen :grin: .Anfällig finde ich die Motoren im allgemeinen überhaupt nicht, das sind Rollertuningteile die da verbaut sind, also Kolben, Pleul, Zylinder, Vergaser, Reed usw, das KWG ist selbst designed und aus Alu gefräst. Mehr ist da nicht dran.
    • Ich würde die nur hinten aufziehen, da ist dann der Vortrieb gesichert. Zum lenken eher ungeeignete, da diese Profil Null Seitenführung hat. Es geht zwar gut vorwärts, aber wo das ist bestimmt das Auto und nicht du. Heißt also, Reifen mit extremer Seitenführung auf die Vorderachse. Damit du wenigstens die grobe Richtung vorgeben kannst.

      Ob die Felgen was taugen, weiß ich nicht. Ich bin nur sehr skeptisch bei so "filigranen " Speichen.

      Gruß
      Der bayerische Bruchpilot
      bayrischer Bruchpilot Experte