Er ist da, jetzt kanns losgehen.

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Also ich habe den Gaser nach dem Zerlegen in Grundeinstellung gebracht und dann nurnoch die Low-Schraube ca 1/8 fetter gestellt, weil er unten raus immer kurz "möööp" gemacht hat. Dann lief er. Zu mager dürfte er eher nicht laufen. Aber ja, das was du sagst, ergibt schon Sinn. Aber ok, war auch erst die erste Testfahrt.

      Ich musste nochmal überlegen wegen der Federn beim Mader. Du hast recht. Ich hatte auf Kugelantrieb umgebaut und da waren dann auf jedenfall Federn mit drin. Vorher nicht. Ich will mal in die Baywa schauen, die haben da eine Kleinteilabteilung. Da sollten passende Federn dabei sein.

      Kein Problem bei der V1??? Aber genau da wurde doch das Problem bekannt und wurde dann bei der V2 abgeändert soviel ich weiss!? Aber naja, das ist aufjedenfall ne Schwachstelle würde ich sagen. Was soll das auch, ne Kardanwelle mit Knick.... :thumbdown:

      Kann es sein dass bei jedem Modell die Wellen/Mitnehmer das Problem sind? Ok, die müssen was aushalten und übertragen die Kraft, aber warum gibt es nicht was ordentlich Haltbares? Was bauen sich die rein mit den riesen Motoren? Oder tauschen die nach allen 3 Litern die Teile? @SchneeHennry :really:
    • Die Cups kommen früher oder späte alle mal, es gab auch mal ne Zeit lang nen Kugeltrieb für den 5T im Knick, scheint aber auch nicht der Bringer gewesen zu sein.
      Ich bin Froh das sie beim losi so lange halten, bei meinem vorherigen RC Modell war das anderst, keine 5 Liter durch, und schon waren die Cups total eingelaufen.

      Ich glaube die wo die Großen Motoren fahren, nehmen fast Eddy oder halt auch flm.

      Der Knick ist auch bei V2 nicht wirklich weniger, aber das ist bei diversen Modellen von Losis so, musst nur mal den TLR 8 und wie sie alle heißen anschauen, auch den Knick drin, desweiteren sind unsere Modelle nichts anderes als die 1:8 Modelle nur eben in Groß.

      Villt wirdst ja fündig bei Baywa.


      @SchneeHennry ALX Komplett besser oder was unterscheidet die 2?
    • colagesöff


      also Alx baut motoren mit malossie zylinder und kolben ! PLATZ NUMMER EINS im tuning bereich für hochleistung motoren !
      und rcmax baut mit stage 6 Deutsche marke ! ist auch nicht schlecht aber Malossie ist halt MEINER meinung nach paar tiken besser !

      Und ich fahr ja beide und laut meinen drehzahl messern drehen die alx viel viel drehlustiger mehr dampf !

      :monster: :monster: :monster: lang lebe der ALEX VON ALX :monster:



    • @colagesöff, ich bin fündig geworden in der Baywa. Habe zwei verschiedene mitgenommen. Die schmalen waren mir zu schmal, habe dann die breiteren gekürzt bis es passte. Jetzt ist weniger Spiel und die Welle schleift nichtmehr am Cup. Jetzt sollte es ja vieleicht auch nicht mehr so heiß werden.

      Deinen Tip habe ich beherzigt und schonmal an einen Cup was drum gemacht. Ich habe jetzt mal eine Spannschele versucht und richtig angeknallt. Platz genug ist ja dafür. Weiß nicht ob es was bringt, aber ich denke da wird mehr Druck drauf sein, als auf einem dünnen Ring oder so. Aber erstmal nur hinten. Oder meinst du es entsteht da ne gefährliche Unwucht?
      Und die Kabelbinder habe ich am Krümmer, noch gegen Spannschelen getauscht. Ich finde dass sieht sogar cool aus.
      Files
      • 1.jpg

        (157.46 kB, downloaded 7 times, last: )
      • 2.jpg

        (209.1 kB, downloaded 8 times, last: )
      • 3.jpg

        (59.01 kB, downloaded 6 times, last: )
      • 4.jpg

        (291.97 kB, downloaded 7 times, last: )

      The post was edited 1 time, last by DerBastler ().

    • @SchneeHennry

      Malossi sagt mir was, und auch in dem Bereich schon gehört gehabt, aber dafür hatte ich mich zu wenig mit 2 Rädern auseinander gesetzt.

      Ich sag ja, mir würde der 40 iger reichen, muss man nicht so viel umbauen, aber einmal so ein Losi fahren mit 71 ccm ... da geht schon der Punk ab, sche....ß auf elo, es muss knallen und riechen :)
      Naja, wennich dann mal im Lotto gewonnen habe, dann wird das passieren :) .


      Naja Spannschellen ist nocht so kompfortabel am Reso, beobachte es, es kann aber sein das die so heiß werden, das sie deinen Silikonschlauch kaputt machen.

      Die Schelle um den Cup ist ok, wäre nicht der Knubbel wo die Schraube ist, das sorgt leider für unwucht sein Vadder :)
      was du machen könntest, eine 2. Schelle genau gegenüber machen, aber mmhhhhh....
      Ich bin damals im Baumarkt gegagen, und habe mir Kupferfittige geholt, diese habenm recht gut auf meinen LRP gepasst, beim Losi weiß ich es nicht.
      Kupferfittigen sind weich genug um sie etwas zu weiten, aber stabil genug das es die cups zusammen hält.
      Wenn du nen Dreher kennst, kann der dir auch welche anfertigen aus alu, machst die Cups halt Kalt mit Kältespry, oder legst sie über nach in die Gefriere, und die Ringe machst dann warm, dann passt es meist supper zusammen, danach wenn alles normal temperiert ist, sitz es bombenfest.
    • Bisher alles gut, bin heute wieder gefahren und auch ganzschön geheizt. Bis auf MEIN Problem, welches ich auch schon beim Marder hatte, ist alles ok. Und zwar hatte ich mal die Schrauben der Kupplungsbeläge zu fest angezogen, so dass sie nichtmehr aufgemacht hat. Seitdem knall ich die nichtmehr so an. Damals haben sich schon die Schrauben 1x gelöst und heute kurz vor schluss auch. Aber halb so wild.

      Die Cups haben schon Verschleiss, nach der kurzen Fahrzeit! Und ich fahre schon extra deshalb oft sachte los, weil ich dachte, dass das den Verschleiss minimiert. ( heavy duty-300M/Böhler V132 Stahl :rolleyes: )
      Sehr gut. :lol: :fie:
      Kugelantrieb war ja nix und Umbau auf CVD ist glaub auch eher nicht so beliebt oder? Habt ihr da Lösungsvorschläge? Da frage ich mich erneut, was machen die Leute mit den Monstermotoren!?
    • WhatsApp Image 2021-10-02 at 21.02.47(1).jpegWhatsApp Image 2021-10-02 at 21.02.47.jpegWhatsApp Image 2021-10-02 at 21.02.47(3).jpegWhatsApp Image 2021-10-02 at 21.02.47(2).jpegWhatsApp Image 2021-10-02 at 21.02.47(4).jpeg


      Bild 1 und 2 zeigen den Cup vom Mitteldiff nach vorne, Bild 3 und 4 Zeigen den Cup vom Diff nach hinten, das sind die von FLM, ich glaube die würde ich immer wieder holen, ach stimmt, muss ich ja nicht so lange wie die schon halten :stick: :D .

      Bild 5 Zeigt den Orginal cup hinten.

      Der Orginale Cup hat gut 30 Liter hintersich, eher alle teile, ich sag mal so, 30 Liter sind jetzt nicht viel, aber es gibt schlimmere, ich sag nur LRP.
      Und die FLM haben jetzt auch eine Laufleistung von ca 20 Litern, und sehen dast aus wie neu :)
      Ich sag mal so, ich nehme lieber weichere pins, tausche die alle 10 Liter aus, und dafür halten die Cups länger, ist zwar doof wenn ein Pin bricht, wie in meinem fall, und man fährt noch weiter, das war ein Schund das Raus zu holen.
      Aber als ich das ding draußen hatte, bin ich her, und habe an beiden Knochen erstmal eine Bohrung gesetz, danach am Pin eine Kerbe rein gemacht, und beim Knochen natürlich noch gewinde reingeschnitten, das ich es zusätzlich noch mit einer Madenschraube sichern kann.
      Die Welle wird zwar eingeklebt, mit Welle fügen, sprich grünem Loctite, aber das hält eben nicht auf dauer, da zu viel vom Loctite einfach weggeschoben wird, wärend man den Pin eintreibt.


      Für noch sanfteres Los fahren, und weniger Punsch kannst auch ein 20 iger oder 21 iger Ritzel nehmen, aber er tut sich dann eben schwerer, und was noch geht, 6000 er Feder, aber dann geht langsam der Spaß echt flöten.
      Und ich fahr da Diverse untergründe, eigentlich alles :)

      Und um nochmals auf das Thema Cups und Motor zu kommen, erster Motor G290, zweiter Chung Yang 270, dritter Motor G290 überarbeitet, und vierter Motor G320 nur leicht anfrisiert.

      Erster Motor ca 2 Liter.
      Zweiter Motor ca 1,5 Liter
      Dritter Motor ca 12 Liter
      Vierter Motor auch ca 15 Liter

      Also du musst pro Kupplungsbacke 2 U Scheiben haben, einmal eine dickere und einmal eine Art Federscheibe in Dünn, also ich knall diese an, bis nichts mehr geht, und es öffnet immer noch, vermutlich ist was falsch bei deinen Schrauben.

      PS, mach beachte nicht den Roten untergrund auf Bild 1 und 2, bissel chassisplatte bearbeitet, würde ich nie wieder machen..
    • Naja die Cups die ich habe, sollen ja so toll sein und da rechnet man ja eher nicht damit, dass bei originalen Pins, da bereits Verschleiss auftritt. Na gut. Meine kann ich sicher trotzdem noch lange fahren und dann habe ich immernoch die die drin waren. An denen ist fast noch nix dran. Danach könnt ich ja auf FLM umrüsten. Ja die Idee mit den Bohrungen und ner Madenschraube rein in die Knochen, bin ich auch schon gekommen.
      Nur habe ich mich noch nicht damit beschäftigt, wie man die Pins raus bekommt. Ich würde es jetzt mit erhitzen und dann austreiben versuchen. Nen Schraubstock ist leider nicht vorhanden.

      Bei der Kupplung habe ich erst die Scheibe und unter der Schraube die Federscheibe. War ja ein Set. Also Scheibe-Kupplung-Federscheibe-Schraube.
    • Mit Schraubstock ist einige Besser, neulich gab es im Lidl einen für 20 Euro, dieser hätte gereicht.
      Aber bekommst auch so recht günstig gebraucht.

      Ja, zum Austreiben am besten den Kopf gut vorwärmen, aber nicht zum glühen bringen, danach nimm ich eine Nuss so das der Pin rein zeigt, und der andere Pin liegt blosß am Schraubstock an, danach drehen, geht etwas schwer, danach weiß ich schon gar nicht mehr wie ich weiter gemacht habe, aber ich meine ich habe es dann so gemacht, schraubstock so weit zu gedreht, so das der Pin durchkann, aber der Kopf nicht, und dann eben mim Durchschlag.

      Und wenn man ihn wieder reintreiben will, sollte dieser auf einer Seite angefast sein, danach vorsichtig mim hammer etwas rein treiben, und der rest wieder mim Schraubstock und nuss,, mus halt später ausgemittelt werden.
      Wenn man das ein paar mal gemacht hat ist es easy.
      Bei deiner Kupplung vermute ich das der Schaft etwas zu Kurz ist, und somit deine Kupplung zamm drückt.
    • Tja ich weiß nicht ob ich das vor habe. ?( Was empfiehlst du mir. CVD oder bei den Knochen bleiben?
      Könntest du mir noch die genauen Maße sagen, welche die Pins der Kardannwelle haben? Ich kann meinen Meßschieber einfach nicht finden.

      2 Diff-Cups scheint es auch nicht einzeln zu geben. Jedenfalls finde ich keine auf deutschen Seiten. Für Diff-Rad, brauch ich aufjedenfall keine.

      The post was edited 1 time, last by DerBastler ().

    • Ok hab die Maße gefunden und mir bereits nen Sack Pins bestellt. Einen Schraubstock habe ich mir auch organisiert. Und noch ne zweite Welle für vorne bestellt. Für hinten habe ich zwei. So habe ich immer beide Wellen mit neuen Pins, als Ersatz dabei, wenn mir unterwegs mal was kaputt geht. ^^

      Ich meinte die FLM-Cups, die gibts ja nur immer im Set. Ausser man bestellt direkt bei FLM. Hast du das schonmal gemacht? Ist halt die Frage was es hinten raus dann kostet mit vieleicht noch Zoll?

      Gegen Mitte der Woche, schraube ich auch wieder. Habe noch paar Sachen vor.

      Gefahren bin ich jetzt ca 7,5 Liter seit Umbau.
    • schu mal zappenduster-rc.de/ersatz-und-…al-cup-set-gehaertet.html

      Und schau mal zappenduster-rc.de/store-search-result.php?keywords=losi+flm



      Der Pin ist nur gebrochen, weil ich vorzugsweiße HSS Stahlbohrer genommen habe, wollte fahren und habe das dann genommen, und nach der 5. Fahrt ist dießer halt gebrochen, hat sich etwas zu schnell abgenubbelt.


      PS, um deiner Frage villt mal eine kleine Antwort zu geben wegen Großmotoren, ich meine sie fahren überwiegen Innovative, kosten die cups gleich mal 20 Euro mehr.
    • War bissel fummelig die unter Zappenduster zu finden, aber googel maachts möglich :).

      Mir wurrde von so vielen gesagt, ich solle FLM nehmen.
      Gut, einer von 2 hatte bissel Probleme, war 2 oder 3 Zehntel zu dick, passte nicht in die Diffhülse, also, den Cup in eine Säulenbohrmaschine eingespannt, und mit nassschleifpapier die 2-3 Zehntel rundergeschliffen.
      Ärgelich weil man eigentlich weiß es sollte passen, war aber auch kein Weltuntergang, heißt ja Modellbau.

      Auch 25 Euro mehr! Oh je ^^