Carson Baja Projekt

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Carson Baja Projekt

      Hallo zusammen,
      Ich habe mir am Wochenende meinen zweiten Baja zugelegt.
      Diesmal im der Carson Wild GP Attack Version.

      Steht zwar überall KM drauf außer auf dem 29cc CY Motor Seilzug und wird dann von Carson neu für gut 200€ mehr vertrieben, aber das ist ja ne andere Geschichte. :pillepalle:

      Der gute ist zwar „gebraucht“, hat aber nicht mal 2 Tanks durch, ist 100% Original und hat dementsprechend noch kaum Kratzer wie auf dem Bildern zu sehen ist. :thumbsup:

      Ich werde ich wenn das Wetter passt erstmal so original fahren um zu sehenswert das so ist.
      mein Erster kam ja direkt mit dem 30,5 RCMK Motor.

      Wie das immer so ist sind die ersten Teile aber schon unterwegs. :D
      Files

      The post was edited 1 time, last by renearendt ().

    • Baja forever <3 , ich hatte auch mal drei Stück, habe aber nur meinen allerersten Hpi (der originale Bausatz fur damals stolze 1100€) mit 29er Zenoah immer noch. Der war eine Initialzündung und kommt auch nicht weg!
      Für Anfänger: Ein Newbie (ich...) beim Renovieren, kann viele Fragen sparen :vain: ...
      Komplettaufbau Losi 5T: Projekt Phönix

      Meine:
      Losi 5ive: G295RC Reed, BZM, Hoonage Karo :thumbsup:
      Losi 5ive: G320 RC, Killer S
      Baja 5 B SS: G295RC/ VRC sidep.
      Mein Baja 5B SS
    • Nach der ersten Probefahrt ist jetzt ein G340 Reed rein gekommen. ^^
      Mit dem Original 29cc King Motor ist er mir einfach zu brav.

      Der G340 hat das DSM Reed Case, ne 30n +2mm Welle, 997 Vergaser vom KM und erstmal ein Standard Top End. Die 350€ für nen OBR Full Mod waren dann doch zu viel. :pillepalle:
      Querschkante 0,55mm.
      Den Einlass Kanal habe ich mit JB Weld voll gemacht.

      Orangener bedruckter Twin Air Luftfilter dran, für die 2 Extra ps :crylaugh: und fertig Eingebaut.


      Als Reso ist nen VRC Clone dran, den ich schon an meinem alten Blauen Baja mit RCMK gefahren bin, bevor der Twin rein kam.
      Nur der vordere Halter passt nicht mehr, aber da nen Blech biegen und bohren sollte ja kein Problem sein.

      Mal schauen ob das Wetter dieses Jahr nochmal nen Tank einfahrfase zulässt. :S

      Als nächstes kommen dann wohl die Antriebswellen. Ein mal in der Kurve nicht aufpassen, im Gas ein Rad anheben, Hochdrehen, absetzen und Zack ist wie original Welle Durch. :crazy:

      Meine Handy Hochvormat Fotos können wohl übrigens nicht richtig Hochgeladen werden, deswegen sind die ersten Bilder Quer und Kopfüber obwohl die aufm Handy richtig sind. :crylaugh: :crylaugh:
      Files

      The post was edited 4 times, last by renearendt ().

    • Heute habe ich mir mal die Zeit genommen den Reed das erste mal zu Starten.
      Eigentlich habe ich erwartet das ich bei dem neuen Trockenen Motor mit grober Vergaser Einstellung erstmal 10/20 mal ziehen muss bis der Töne spuckt. In Wahrheit musste ich 3 mal ziehen und er lief direkt sauber im Standgas ohne aus zu gehen. :D

      Als nächten Schritt ist jetzt der Antriebsstrang dran.
      Da fange ich garnicht erst an den Originalen zu probieren wenn bei mir schon 29cc und kaltes Wetter zu viel für die Cups und Wellen waren. Wahrscheinlich kommen FLM Wellen und Cups rein, da ich die Super Duty „4 Ever“ schon im Twin verbaut habe und nie Probleme hatte.
    • Mir ich auch grade aufgefallen, dass ich noch garnichts vom erneuten Motor Umbau erzählt habe.

      Ich habe den 32er Zylinder und Kolben wieder ab genommen und nen BWS/30n 38cc Kolben und Zylinder gesteckt.
      die 38cc bekommt er durch 40mm Kolbendurchmesser statt den 38mm vom G320.

      Also:
      DSM G320 Reed KWG
      +2mm (30mm) Kurbelwelle
      Und das BWS/30n 38cc Zylinder Kit.


      Wie oben beschrieben läuft der Motor so zumindest nach dem ersten Start Top.
      nur die Qualität ist wie erwartet etwas naja.

      Außen in den Kühlrippen ist die Oberfläche recht grob, die Kontaktfläche zum Gehäuse ist gegossen und nicht Abgedreht und die Verschraubungen für die Zündspule waren Unterscheidlich hoch da diese auch nur Roh gegossen sind. :/
      Nach etwas Nacharbeit mit der Pfeile passt die Zündspule aber auch Grade dran.

      Das einzige was momentan noch nicht so schön ist ist die Quetschkante.
      Die ist mit der beigelegten Dichtung deutlich zu groß, da das Gehäuse vom BWS 38cc warscheinlich etwas flacher als das vom G320 ist.

      Da werde ich mal schauen wenn ich den Motor das erste mal zum Check öffne.
      min Zweifelsfall ohne Dichtung mit Flüssig Dichtmasse oder das Gehäuse nacharbeiten lassen.

      Die Laufbahn und der Kolben sind allerdings Top.

      Trotz der kleineren Probleme und der bekannten 30n Qualität im Guss Bereich war der Reiz zum 38cc Reed zu groß um es nicht zu probieren.

      Wenn alles scheitert kann ja immer wieder nen G320 bzw. 340 Kit drauf. :D
      Files

      The post was edited 1 time, last by renearendt ().